Große Spende für den Wünschewagen

Der Umbau des im Test befindlichen Krankentransporters zum „Wünschewagen“ des ASB ist beendet. Nun wird dieses bundesweit vielbeachtete Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes auch im Freistaat Thüringen offiziell starten.

„Die ehrenamtliche Initiative des ASB Deutschland e.V. ist für uns als Sparkasse Jena-Saale-Holzland eine Herzensangelegenheit. Es gibt Momente, die nicht mit Geld zu bezahlen sind und es gibt Wünsche, für deren Erfüllung nicht viel Zeit bleibt. Zeit können wir leider nicht schenken, aber wir unterstützen mit einer Spende in Höhe von 5 000 Euro sehr gerne den ASB Wünschewagen Thüringen, um Herzenswünsche schwerkranker Menschen auch in Thüringen zu ermöglichen", sagte das Vorstandsmitglied der Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Thomas Schütze. „Deshalb sagten wir bereits in der Planungsphase unsere Unterstützung zu und wollen unser Versprechen nun einlösen."

Mit der Fertigstellung des zum „Wünschewagen" umgebauten Krankentransportwagens konnten schon in der Weihnachtszeit im Dezember 2017 erste Wünsche erfüllt werden, die bereits während der Testphase an den ASB herangetragen wurden. So erlebte eine Schwerstkranke beispielsweise das Weihnachtsmärchen ihrer Enkeltochter in ihrer Kindertagesstätte. In der vorangegangenen Testphase wurden bereits zwei Wunschfahrten angefragt und realisiert.

Wie kann man eine Fahrt mit dem „Wünschewagen" anmelden?

Die Anfrage zur Nutzung des „Wünschewagens" ist auf einfachem und direktem Weg möglich. Patienten bzw. deren Angehörige oder Freunde können den ASB Kreisverband Jena e.V. unter der E-Mailadresse wuenschewagen@asb-jena.de oder der Telefonnummer 03641-33 80 13 kontaktieren und den „Wünschewagen" anfragen. Die Mitarbeiter des ASB nehmen dann mit ihnen Kontakt auf, um die weiteren Details der Wunscherfüllung zu besprechen.

Für wen ist der „Wünschewagen" im Einsatz?

Alle Menschen haben große und kleine Wünsche oder Träume, die im Laufe ihres Lebens in Erfüllung gehen sollen. Doch was ist, wenn die Lebenszeit unerwartet früh zu Ende geht und noch ein besonderer Wunsch offen ist? Für die Angehörigen oder Freunde ist es oft nicht einfach, dem schwerkranken Menschen diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Hier hilft das Projekt Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland. Unbürokratisch bringt dieser nun auch bald in Thüringen die Fahrgäste an den Wunschort – sei es ein letzter Urlaub am Meer, die Teilnahme an einem Familienfest oder oder oder ... vieles ist möglich.

Mit dem speziell dafür ausgebauten Krankentransportwagen und ehrenamtlichen, professionell geschulten Helferinnen und Helfern werden die Fahrgäste und begleitenden Angehörigen zum Wunschort gebracht. Der in Jena stationierte „Wünschewagen" wird in ganz Thüringen fahren und steht schwerkranken Menschen aller Altersgruppen zur Verfügung.

 

Kontaktdaten Wünschewagen

Sie möchten einem schwerkranken Angehörigen oder Freund dabei helfen, einen letzten großen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen?

ASB Kreisverband Jena e.V. | Erfurter Straße 13 | 07743 Jena
Tel: 03641-33 80 13 oder
E-Mail: wuenschewagen@asb-jena.de www.asb-jena.de www.wuenschewagen.de